Ausweitung der Fähr-Verkehrszeiten zwischen Kladow und Wannsee

CDU-Fraktion setzt sich für dichtere Taktzeiten im Berufsverkehr ein

Arndt Meißner, Fraktionsvorsitzender
Arndt Meißner, Fraktionsvorsitzender
Die CDU-Fraktion Spandau schlägt vor, dass während der Berufsverkehrszeiten für die Fähre F10 (Kladow-Wannsee) ein dichterer Takt eingeführt wird. Die Christdemokraten haben in der letzten Bezirksverordnetenversammlung zudem beantragt, an allen Wochentagen die Verkehrszeiten um mehrere Stunden zu verlängern. Als willkommener Nebeneffekt wird der Straßenverkehr im Spandauer Süden deutlich entlastet.

Arndt Meißner, Vorsitzender der CDU-Fraktion Spandau, begründet:

„Die F10 wird zu einem guten Teil auch von arbeitender Bevölkerung genutzt. Viele kommen zwar morgens noch über die Havel und den Großen Wannsee, abends aber nicht mehr zurück. Eine Ausweitung der Betriebsdauer ist daher dringend nötig. Dieser Notwendigkeit sollte sich der Senat nicht länger verschließen. Mehr Fährverkehr entlastet die Straßen.

Wir weisen seit 2016 immer wieder auf den dringenden Wunsch nach Ausweitung der Verkehrszeiten der Fähre hin. Zu besonderen Anlässen waren ergänzende Taktzeiten ohnehin möglich. Diese sollen nun zum Regelfall werden.“

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Weitere Informationen dazu auf CDU-Kreisverband Spandau
Themen (2)
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Spandau
Weitere Informationen dazu auf Peter Trapp MdA
Inhaltsverzeichnis
Nach oben