Ausbau der U2 weiterhin nicht auf der Senatsagenda

CDU-Fraktion kritisiert Vernachlässigung des ÖPNV in Spandau

Arndt Meißner, Fraktionsvorsitzender
Arndt Meißner, Fraktionsvorsitzender

Die CDU-Fraktion setzt sich seit langem für die Verlängerung der U-Bahnlinie 2 bis ins Falkenhagener Feld ein. Die Senatsverkehrsverwaltung ließ nun in einer Stellungnahme wissen, dass die U2 weiterhin nicht einmal im aktuellen Nahverkehrsplan oder einer Machbarkeitsstudie berücksichtigt ist.

Dazu erklärt Arndt Meißner, Vorsitzender der CDU-Fraktion Spandau:

„Wir sind sehr verärgert, dass der Senat Spandau weiterhin mehr als stiefmütterlich behandelt. Wir haben zum einen enormen Bevölkerungszuwachs zu verzeichnen. Zum anderen sind wir als Außenbezirk ganz besonders vom Zuzug in den Speckgürtel und dem damit einhergehenden stetig steigenden Pendlerverkehr betroffen.

Die Verlängerung der U2 bis ins Falkenhagener Feld ist ein wichtiger Baustein- nicht nur um für Verkehrsentlastung in Spandau zu sorgen, denn so könnten die Menschen vom Stadtrand schnell in die Berliner Innenstadt gelangen. Wir werden nicht hinnehmen, dass der Senat immer den S-Bahn-Ring im Blick hat, aber ansonsten die Zeichen der Zeit verschläft. Wer einen Umstieg auf den ÖPNV propagiert, muss auch die Angebote in der vermeintlichen Peripherie leistungsfähig gestalten.“

 

 

Weitere Informationen dazu auf CDU-Kreisverband Spandau
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Spandau
Inhaltsverzeichnis
Nach oben